Carsharinganbieter Hertz On Demand in Berlin

Unter „Hertz 24/7“ vermarktet der weltweit größte Autovermieter Hertz sein Carsharing-Angebot für Deutschland. Das seit 2009 im Carsharing-Bereich aktive Unternehmen, das zuletzt unter „Hertz on Demand“ firmierte, stellt seine Fahrzeuge zu festen Stunden- oder Tagessätzen zur Verfügung, zu denen eine nutzungsabhängige Komponente in Form eines Pauschalsatzes pro gefahrenem Kilometer hinzutritt. Als Sonderleistung gibt es einen vergünstigten Wochenendtarif. Eine Aufnahmegebühr oder eine Grundgebühr pro Monat oder Jahr werden nicht erhoben. Hertz 24/7 verfügt derzeit über Geschäftsstellen an strategisch ausgewählten Punkten in Berlin, so am Hauptbahnhof und am Flughafen Tegel. Ansonsten sind Vermietstationen derzeit noch eher selten. Berlin war die erste Stadt, in der das Unternehmen, das anfangs noch unter der Bezeichnung „Connect by Hertz“ auftrat, sein Carsharing-Angebot präsentierte. Daher sind die Infrastrukturen noch nicht voll entwickelt. Gerade in den östlichen Stadtteilen wie Kreuzberg, Friedrichshain und Prenzlauer Berg sind Vermietstationen rar. Das gilt auch für westlich gelegene Stadtteile wie Schöneberg, Charlottenburg oder Wilmersdorf. Hertz 24/7 vermietet Kleinwagen wie den Nissan Pixo ebenso wie Kompaktwagen (Ford Fiesta, Hyundai ix20) und Fahrzeuge der Mittelklasse wie den Ford Focus SW. Auch der Mini Cooper D ist im Programm. Schließlich ist auch der Transporter Ford Transit verfügbar.